jozwiak.org der Online-Katalog von Jörg Jozwiak
Switch to English versionZentrum Kontakt & Impressum
4D Arbeiten


Antipoden II (31. April 2011)

Erde mit Blick durch den Kamera am Tunnelausgang, Monitor für Übertragung am Eingang
Die Idee: Herstellung eines virtuellen Blicks durch den Mittelpunkt der Erde. Installation einer Kamera, die ihr Bild auf einen Monitor überträgt, der sich an ihrer exakten Antipode befindet.
Blick in den antipodischen Himmel oder in das Gesicht einer Person, die nicht weiter entfernt sein könnte. Verdopplung der Installation zur Ermöglichung von Kommunikation. Installation einer zweiten Kamera und eines zweiten Monitors zur Übertragung der antipodischen Installation mit Umgebung.
Blick in den antipodischen Himmel oder in das Gesicht einer Person, die nicht weiter entfernt sein könnte. Verdopplung der Installation zur Ermöglichung von Kommunikation. Installation einer zweiten Kamera und eines zweiten Monitors zur Übertragung der antipodischen Installation mit Umgebung.
Verdopplung der gesamten Installation. Konstruktion einer brunnenartigen Struktur für interne Kamera und Monitor als symbolischen Ein/Ausgang einer Röhre. Aufgabe: Zwei geeignete Antipodenpukte finden.
Verdopplung der gesamten Installation.

Konstruktion einer brunnenartigen Struktur für interne Kamera und Monitor als symbolischen Ein/Ausgang einer Röhre.

Aufgabe: Zwei geeignete Antipodenpukte finden.
Karte: Europa Karte: Europas Antipoden befinden sich fast vollständig im Wasser des Pazifischen Ozeans.
Europas Antipoden befinden sich fast vollständig im Wasser des Pazifischen Ozeans.
Karte: Neuseelands Antipoden in Spanien, Portugal und Marokko Karte: Antipoden von Spanien, Portugal und Marokko in Neuseeland.
Eine Ausnahme bildet ein Gebiet auf der Iberischen Halbinsel.
Teile Spaniens und Portugals liegen Teilen Neuseelands diametral gegenüber.
Karte: Olvera in Spanien Karte: Auckland in Neuseeland
Auf diesem Gebiet befinden sich lediglich drei Ortschaftspaare, die exakte Antipoden bilden. Hierzu gehören das
andalusische Olvera (mit einigen benachbarten Dörfern) und Neuseelands größte Stadt Auckland.
Satellitenbild: Olvera und die Pueblos Blanco in Andalusien Satellitenbild: Antipoden von Olvera und den Pueblos Blancos auf dem Stadtgebiet von Auckland
Das Satellitenbild zeigt die Lage Olveras mit Nachbarorten (links) und die Lage ihrer Antipoden im Stadtgebiet Aucklands (rechts).
Schule in Olvera und die Antipoden der Schule in Auckland Schule in Auckland und die Antipoden der Schule in Olvera
Zwei Schulen - das Instituto de Educación Secundaria Zaframagón in Olvera und die Waikowhai Intermediate School
in Auckland wurden als Partner für das Projekt gewonnen und bauten die Installationen vor Ort.
Die exakten Antipoden der beiden Schulen liegen ca. 600m voneinander entfernt
Die exakten Antipoden der beiden Schulen liegen ca. 600m voneinander entfernt (Foto: Situation in Olvera)
Die Entscheidung für Orte und Partner war wesentlich davon beeinflusst, dass die Waikowhai Intermediate School ihre Installation auf dem Grundstück von St. John's Vianney (Teil der katholischen Gemeinde) errichten und damit dem I.E.S. Zaframagon in Olvera gegenüberstellen konnte.
Beide Schulen bekamen weitgehend freie Hand, die Installation unter den gegebenen technischen Prämissen eigenständig zu gestalten.
Luftaufnahme: Entfernung der Waikowhai  Intermediate School zu St. John's Vianney
  Entfernung der Waikowhai
Intermediate School
zu St. John's Vianney
Die Installation im Innenhof des I.E.S. Zaframagon. Die Installation auf dem Gelände von St. John's Vianney während des Aufbaus.
Die Installation im Innenhof des I.E.S. Zaframagon. Die Installation auf dem Gelände von St. John's Vianney während des Aufbaus.

Die beiden Installationen wurden am 31. März 2011 für eine Stunde verbunden. Um auf beiden Seiten der Erde natürliches Licht nutzen zu können, wurde die Zeit um den Sonnenaufgang in Olvera – entsprechend dem Sonnenuntergang in Auckland – gewählt (Beginn 07:45 Uhr mitteleuropäische Sommerzeit = 18:45 Uhr neuseeländischer Standardzeit). Im Wechsel präsentierten SchülerInnen der beiden Schulen über ihre externe Kameras kleine Darbietungen. Im Anschluss wurde der “Blick durch den Tunnel” frei gegeben.

Beginn des Events kurz vor Sonnenaufgang in Olvera Beginn des Events kurz vor Sonnenuntergang in Auckland
Begrüßung durch den Schulleiter in Olvera Begrüßung durch die Schulleiterin in Auckland
Antipoden-Tunnel und Perfrmance Olvera Performance Schülerinnen Auckland
Vorstellung von Andalusien durch einen Schüler Vorstellung von Auckland durch eine Schülerin
Sonnenaufgang in Olvera Sonnenuntergang in Auckland
Übertragung von der externen Kamera in Auckland nach Olvera Präsentation vor der externen Kamera in Auckland
Flamenco-Vorführung Übertragung von der externen Kamera in Olvera nach Auckland
Semana Santa Vorführung Übertragung der Verabschiedung aus Spanien
Begegnung am Antipoden-Tunnel Begegnung am Antipoden-Tunnel
Begegnung am Antipoden-Tunnel Begegnung am Antipoden-Tunnel
Blick um Sonnenauf/untergang durch den Blick um Sonnenauf/untergang durch den


Videos
Englischsprachige Version
Spanischsprachige Version
Video abspielen: Konzept und Vorbereitungen (englischsprachig)
Video abspielen: Das Event (englischsprachig)
Video abspielen: Konzept und Vorbereitungen (spanischsprachig)
Video abspielen: Das Event (spanischsprachig)

Mein besonderer Dank gilt:

Instituto de Educación Secundaria Zaframagón, Olvera: Juan Luis Ortega (allgemeine Koordination), Salvador Diaz (Technik), Maria del Carmen Marquez (Übersetzungen und organisatorische Unterstützung), Maribel del Olmo (Proben, Darbietungen) und allen Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz und ihre Darbietungen!

Waikowhai Intermediate School, Auckland: Liz Wood (allgemeine Koordination), Mick Pentz (Technik) und allen Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz und ihre Darbietungen!

St. John's Vianney Catholoic Church, Auckland für die freundliche Erlaubnis, ihr Gelände und ihre Internetanbindung zu nutzen.



nach oben
© 2017 Jozwiak